Wissenschaftlicher Filmabend: Die Eroberung der Weltmeere

Die Eroberung der Weltmeere

Eroberung der Weltmeere

Und die Macht der Wissenschaft

Über Jahrtausende hatten die Ozeane keine Besitzer. Küstenstaaten beanspruchten allenfalls einen schmalen Uferstreifen. Doch einige Paragrafen im Völkerrecht haben dieses Verständnis dramatisch verändert: Das Staatsgebiet endet nun nicht mehr am Ufer eines Meeres, sondern geht unter Wasser weiter. Der ARTE-Dokumentarfilm geht der Frage nach, wie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit – Einfluss nehmen auf politische Entscheidungen, die über die Zukunft unserer Ozeane entscheiden.

Diskutieren Sie im Anschluss an die Dokumentation mit dem Völkerrechtler Valentin Schatz der Universität Trier und dem Regisseur Alexander Lahl.


Beginn: 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), Ende: ca 21 Uhr

Der Eintritt ist frei.


Die interaktive Scrolldoku zum Film: weltmeere.arte.tv/monopoly 


Partner der Veranstaltung und vom Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane

Logo ARTE


Dokumentationen und Informationen auf ARTE zum Thema Meere und Ozeane finden Sie hier: future.arte.tv/de/meer-entdecken