Dialog an Deck: Land unter – von Küstenschutz bis Klimaschutz

Stadt an der Küste

Die Ozeane bedecken 70 Prozent der Erdoberfläche. Für das Klima auf der Erde spielen sie daher eine große Rolle. Dass die Klimaerwärmung den Meeresspiegel ansteigen lässt, gilt inzwischen als erwiesen. Für die Küstengebiete hat das weitreichende Folgen. Welche ökonomischen und politischen Maßnahmen auf lokaler und globaler Ebene wären notwendig, um das Klima zu schützen? Gefragt sind nicht nur Küstenbewohner, denn die Folgen betreffen uns alle.

Diskutieren Sie mit

  • Prof. Dr. Antje Bruns, Expertin für nachhaltige Entwicklung und Klimawandel, Universität Trier 
  • Prof. Dr. Günther Heinemann, Polar- und Klimaforscher, Universität Trier
  • Prof. Dr. Ingmar Schumacher, Umweltökonom, IPAG Business School, Paris
  • Dr. Dietmar Kraft, Klimaexperte und Förderberater, Trier

        Moderation: Martin Schmitt, SWR


        Welche Bedeutung haben die Weltmeere für das Klima, welche Rolle spielen sie als Rohstoffquelle? Und wie können wir die Ozeane schützen und sinnvoll nutzen, ohne sie auszubeuten? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Diskussionsreihe „Dialog an Deck“ auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft. Experten aus unterschiedlichen Bereichen diskutieren mit Bürgern über die Zukunft der Meere.