Logo Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane

Auch im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane ist die MS Wissenschaft auf Tour. Sie lädt ein zu einer Forschungsexpedition in die faszinierende Welt unter Wasser. Erfahren Sie mehr über Vergangenheit und Zukunft der Ozeane, ihre Bedeutung für den Menschen, die Erforschung und den Schutz dieses größten und artenreichsten Lebensraums der Erde.

Den ersten Teil ihrer Reise durch den Norden, Osten und Westen Deutschlands hat die MS Wissenschaft am 6. September 2016 erfolgreich abgeschlossen. Ab Ende April 2017 geht es dann nach Süddeutschland. Stationen werden - unter vielen anderen - Saarbrücken, Karlsruhe, Stuttgart, Frankfurt und Würzburg sein.

Der Tourplan für 2017 wird ab dem Frühjahr hier zu finden sein!



Besuchen Sie uns auch hier:



Stimmen vom Boot

alle anzeigen
Es ist einfach toll, was man geboten bekommt und lernen kann. Danke und auf viele gute weitere Forschungen!

Claudia Debus
am 7. August 2016 12:11
in Hamm
Ich fand es sehr interresant und sehr lehrreich und es war eine gute Idee vor allem das man überall mit machen konnte, besonders das mit Co2 und Stickstoff. Die Abwechslung mal auf dem Wasser zur Schule zu gehen finde ich toll. Und der Reliefglobus hat uns gut gefallen. Verbessern könnte man im Labor: eine bessere Erklärung zur Benutzung des Tisches an dem gleichzeitig drei Monitore laufen aber nur eine Einstellung zum Thema Meeresschutz möglich ist. Lg Peggy,Frank,Luisa,Nele Danke :)

Nele Biener
am 4. September 2016 16:48
in Bonn-Gronau
Im grossen und ganzen hat mir die Ausstellung ganz gut gefallen. Ich konnte einige neue Informationen aufgreifen und lernen. Jedoch fand ich die Ausstellung leider etwas kurz und hätte mir noch ein paar mehr Themen gewünscht beispielweise den illegalen Wal und Delfinfang... Leider befinden sich in der Ausstellung lebende Fische in Gefangenschaft, was ich etwas bedenklich finde bei einer Austellung in der es um den Erhalt und Schutz der Meere geht. Die Fische in dem Aqurium sind in meinen Augen also nicht notwendig und gerechtfertig, da diese die Gefangenschaft des Kernpunkt bzw des Schlüssel zu eienm augewogenen marinen Leben sind. Wenn man das Ökosystem Meer schützen möchte sollte man auch keines seiner Mitwirkenden gefangen halten !!

Tabea
am 2. September 2016 18:22
in Köln-Deutz
Eine wirklich großartige Ausstellung, die sehr interessant aufbereitet ist. Auf jeden Fall einen Ausflug wert!

Silke & Melli
am 5. Mai 2016 17:38
in Kiel